Motivation

Als ein Bürgermeister für Steinau gesucht wurde, habe ich nicht gezögert. Es ist tatsächlich das, was ich schon immer machen wollte: Verantwortung übernehmen und dann noch in einem Ort, in dem ich einen Teil meiner Kindheit verbrachte.

Meine Ausbildung als Führungskraft beim Main-Kinzig-Kreis dafür einzusetzen, ein modernes Rathaus für die Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Nicht über die Köpfe der Mitarbeiter, sondern als Team. Das ist Teil meiner beruflichen Ausbildung und in Steinau kann ich dieses Know-how mit Herz und Verstand einbringen.

Hinzu kommt mein ehrenamtliches Engagement bei einem Rettungsdienst oder meine Weiterbildung zum Ehrenamtlichen in der Notfallseelsorge. Der Umgang mit Menschen und das Befürfnis aktiv zu helfen ist mir eine Herzensangelegenheit.

Bis ins junge Erwachsenenalter verbrachte ich mein Leben in Schlüchtern. Ich sehe die Welt aus den Augen eines jungen Mannes, der die Region wie aus der Westentasche kennt und weiß, wie wir Menschen von hier ticken. Ich sehe das Gute in Steinau. Ich weiß, was hier möglich ist und ich weiß, was ich kann.

In aller Kürze ist das meine Motivation, weshalb ich Bürgermeister von Steinau an der Straße werden möchte.

Teilen